Bankkonto in Liechtenstein

 

Bendura Bank Firmenkonto
  • Bedingungen für die Eröffnung eines Firmenbankkontos bei Bendura-Bank

Dokumente, die von der kontoeröffnenden Firma zur Verfügung zu stellen sind:

Die folgenden Dokumente müssen in einem Paket mit Apostille eingereicht werden.

  • Gründungsurkunde
  • M & A
  • Abonnenten-Protokolle
  • Erste Minuten
  • Aktienzertifikat
  • Vertrauenserklärung (im Falle der Ernennung eines Vorstandsmitglieds/Aktionärs)
  • Bescheinigung der Amtsinhaberschaft, wenn das Unternehmen älter als 12 Monate ist. Eine Vollmacht ist erforderlich, wenn der Direktor nicht der Unterzeichner ist.

Dokumente, die von den am Unternehmen beteiligten Personen vorzulegen sind:

Unterzeichner:

  • Beglaubigte Kopie des Reisepasses durch einen Notar oder Anwalt*.
  • Kopie eines Kontoauszugs oder einer Rechnung eines Versorgungsunternehmens, die weniger als 3 Monate alt ist und die Adresse bestätigt (muss nicht beglaubigt werden)

Direktoren:
gültiger und vollständiger Reisepass - beglaubigte Kopie durch Notar oder Anwalt * (keine Beglaubigung erforderlich, wenn sie nicht auf dem Konto unterschreiben)

Aktionäre:
gültiger Reisepass - beglaubigte Kopie von Notar oder Anwalt * (keine Beglaubigung erforderlich, wenn sie nicht auf dem Konto unterschreiben)

Wenn der Direktor/Aktionär eine Körperschaft ist, die demselben wirtschaftlichen Eigentümer der das Konto eröffnenden Körperschaft gehört, legen Sie bitte Originale oder beglaubigte Kopien der folgenden Dokumente vor:

  • Gründungsurkunde
  • Ernennung von Direktoren oder unterzeichnenden Amtsträgern
  • Kopie des Reisepasses des Direktors oder des unterzeichnenden Amtsträgers
  • Aktienzertifikat
  • Treuhandurkunde

Wenn die Gesellschaft dem wirtschaftlichen Eigentümer der das neue Konto eröffnenden Gesellschaft gehört, legen Sie bitte die Originale der oben genannten Dokumente vor. Wenn es einen nominierten Direktor oder Aktionär gibt, sind nur Kopien erforderlich (Kopien müssen nicht beglaubigt werden).

* Bitte beachten Sie, dass Name, Adresse, Anwaltsnummer (bei Anwälten und Notaren), Name der Firma oder des Unternehmens, Telefonnummer, Faxnummer, E-Mail-Adresse und Webseite (falls zutreffend) auf dem beglaubigten Dokument erscheinen müssen.

Verfahren zur Eröffnung eines Geschäftsbankkontos - FAQs

Ist ein Bankgespräch erforderlich?

Keine persönliche Befragung erforderlich.

Wenn die Bank alle erforderlichen Formulare, Dokumente und Informationen erhalten hat, wie lange dauert es, das Konto zu eröffnen?

etwa 2 Wochen

Wie lange dauert es nach der Eröffnung des ersten Kontos, bis die anderen Fremdwährungskonten eröffnet werden, wenn mehr als eine Währung benötigt wird?

Sobald das Hauptwährungskonto eröffnet ist, können in der Regel am selben Tag weitere Währungskonten eröffnet werden.

Welche Währungen sind verfügbar?

EUR, USD, GBP, CHF, RUB, JPY, CAD, NZD, AUD, DKK, CZK, SEK, TRL, NOK, ZAR, PLN, HUF

Wie ist das genaue Verfahren, um den Kunden über Kontodaten, Internet-Banking-Informationen und Karten zu informieren?

Das Corporate Business Center erhält die Kontodaten und teilt sie dem Kunden mit. Die Internet-Banking-Informationen werden von TNT an die im E-Banking-Antragsformular angegebene Adresse geschickt. Dasselbe gilt für Karten: Wenn ein Kunde eine Karte wünscht, wird er gebeten, eine Adresse anzugeben, an die die Karten geschickt werden sollen.

Von der Bendura Bank zur Verfügung gestellte Karten

  • Reisekassen-Karte

Präsentation

Eine "Travel Cash Karte" ist in Euro, USD oder CHF erhältlich. Dies ist ein Maestro und kann im Ausland eingesetzt werden. Da es sich um eine Debitkarte handelt, verlässt das Geld das Konto sofort.

Die Karte ist nicht an ein Konto gebunden. Sie wird immer auf eine Einzelperson ausgestellt, aber es steht dem Kunden frei, Geld von einem Geschäftskonto auf das Kartenkonto zu überweisen.

Wie es funktioniert

Die Gebühren der Travel Cash Karte beziehen sich nicht auf den abgehobenen Betrag, sondern auf die Transaktion. Die Gebühr pro Rückzug beträgt USD / CHF 5.00 oder EUR 3.00. Die Valartis Bank erhebt keine zusätzlichen Gebühren für den Einsatz der Karte im Ausland. Bei der Karte handelt es sich um eine Prepaid-Karte, was bedeutet, dass der Kunde das Geld zunächst auf das Kartenkonto überweisen muss, bevor er es abheben kann.

Die Karte kann einfach über ein Konto bei der Valartis Bank aufgeladen werden. Für die Ausstellung einer Karte benötigt die Valartis Bank eine schriftliche Instruktion des Kunden mit den folgenden Angaben:

  • Name des Karteninhabers (nicht Firmenname), wenn es sich um eine Firmenkontokarte handelt, muss der Karteninhaber auch Zeichnungsberechtigter des Kontos sein.
  • Heimatadresse
  • Geburtsdatum
  • Postanschrift, Name und Telefonnummer der Kontaktperson
  • Anfangsbetrag, der auf die Karte geladen wird

Gebühren

  • Einrichtungsgebühr (einmalig):
  • Jahresgebühr:
  • Abhebungsgebühren (ATM):
  • Ladekosten:

300 CHF (ca. 185 Euro)
200 CHF (ca. 120 Euro)
EUR / USD 3.00 oder CHF 5.00 pro Transaktion je nach Kartenwährung
1% des berechneten Betrags

Die Karte kann wie folgt geladen werden:

  • Einmalige Überweisung auf das Kartenkonto auf schriftliche Anfrage:
  • Reglement:

Ladegebühr plus Banküberweisungsgebühr

Ladegebühr plus Überweisungsgebühr plus monatliche Bearbeitungsgebühr von CHF 100.00 (ca. 60 Euro)

Das maximale Kartenguthaben, das jederzeit aufrechterhalten werden kann, beträgt 10.000 USD / EUR / CHF. Der jährliche Höchstbetrag, der auf die Karte geladen werden kann, beträgt 100.000 USD / EUR / CHF.

 

Von der Bendura Bank zur Verfügung gestellte Karten

  • Kreditkarten

Präsentation

Die Valartis Bank gibt Kreditkarten in Zusammenarbeit mit einer Schweizer Firma namens Viseca aus. Die folgenden Kreditkarten sind bei Viseca erhältlich:

  • Unternehmenskarte: MasterCard in CHF und EUR
  • Persönliche Karte:

MasterCard / VisaCard in EUR MasterCard / VisaCard in USD

Bitte besuchen Sie auch die Viseca-Website www.viseca.ch für weitere Informationen über die Bedingungen und die damit verbundenen Dienstleistungen.

Wie es funktioniert

Viseca bittet die Bendura Bank, die Kreditkarte zu garantieren. Damit die Bank die Kreditkartenanträge bearbeiten kann, müssen die Kunden folgende Dokumente bei der Valartis Bank einreichen:

  • unterzeichneter Kreditkartenantrag
  • unterzeichnete "Verpfändungsurkunde"

Nach Erhalt der Dokumente wird die Bendura Bank einen Betrag in der Höhe von 110% (min. USD / EUR / CHF 22'000) Ihrer Kreditkartenlimite als Sicherheit auf einem separaten Konto auf Ihren Namen hinterlegen. Dieses Konto wird gesperrt und es stehen Ihnen keine Mittel zur Verfügung. Die Bendura Bank wird eine Garantie zu Gunsten der Viseca ausstellen und alle Unterlagen an die Viseca weiterleiten. Die Mindestkreditkartenlimite beträgt 20.000 USD / EUR / CHF. Bitte beachten Sie, dass die Bendura Bank Kreditkartenanträge nur akzeptiert, wenn der Kunde ein Mindestguthaben von 100.000 EUR / USD bei der Bank hat.

Gebühren

Die Gebühren für die Bearbeitung Ihrer Karte sind wie folgt:

  • Bearbeitungsgebühr:
  • Gebühren für die Ausstellung von Garantien:
  • Vierteljährliche Rückstellung für Gewährleistung:

CHF 300.00 (etwa 185 Euro)
CHF 500.00 (etwa 310 Euro)

  • % (der garantierten Menge)

Die Kreditkarte und die PIN werden innerhalb von zwei Wochen verfügbar sein, und der Kunde muss angeben, wie die Bank sie versenden soll.

Viseca sendet dem Kunden monatlich eine Abrechnung der Transaktionen der vergangenen Periode zu. Falls der Kunde auf dem Kreditkartenantrag angibt, dass die Post bei der Valartis Bank aufbewahrt werden soll, teilen Sie der Bank bitte schriftlich mit, wie die Abrechnung versandt werden soll (per Fax, Post etc.). Es liegt auch im persönlichen Interesse des Kunden, die Kreditkartenabrechnung regelmäßig zu überprüfen. Fehler müssen innerhalb von vier Wochen ausschliesslich der Viseca gemeldet werden. Gleichzeitig sollte der Kunde der Bank schriftliche Anweisungen senden, die Kreditkartenrechnung direkt von seinem Konto bei der Bendura Bank zu bezahlen.

Dienstleistungen der Bendura Bank

  • Internet-Banking

Hierbei handelt es sich um einen umfassenden Internet-Banking-Service, der es Ihnen ermöglicht, Transaktionen durchzuführen und Salden und Transaktionen in jeder beliebigen Währung anzuzeigen.

Telefon-Banking

Verfügbar. Siehe unten für die damit verbundenen Gebühren.

Bezahlung per Fax

Verfügbar. Siehe unten für die damit verbundenen Gebühren.

Kartenverarbeitung

Derzeit nicht verfügbar.

Transaktions- und Dienstleistungsgebühren

Auszug aus der Gebührenordnung der Bank für Konten

Konten

Gebühr für die Einrichtung einer neuen Kontobeziehung für Privatpersonen: CHF 500.00 (ca. 310 Euro). Zur Aktivierung des Kontos ist eine Ersteinzahlung von 10.000 in der Währung des jeweiligen Kontos erforderlich. Mindestsaldo von 10.000 USD / EUR / CHF in der jeweiligen Kontowährung jederzeit erforderlich.

  • Wartungsgebühr (jährlich):
  • Schließung des Kontos:
  • Belastungen / Gutschriften (pro Artikel):

CHF 500.00 (ca. 310 Euro)
CHF 1000.00 (ca. 620 Euro)
0,50 CHF (ca. 0,30 Euro)
CHF 5.00 (ca. 3 Euro) min. pro Schicht

Banküberweisungen

  • % des Kapitalbetrags
  • Minimale Belastung:
  • Maximale Belastung:

CHF 50.00 (etwa 30 Euro)
CHF 500.00 (etwa 310 Euro)

Alle Banküberweisungen werden als reguläre SWIFT-Zahlungen ausgeführt. Wenn Sie eine prompte Zahlung wünschen, vermerken Sie dies bitte in Ihren Zahlungsanweisungen. Für prompte Zahlungen gelten die folgenden Gebühren:

Wir behalten uns das Recht vor, 0.125% ohne Maximum (min. CHF 250.00) für eingehende und ausgehende Überweisungen zu berechnen, die nur Kapitalbewegungen (nicht-materielle Transaktionen) betreffen.

  • Mahnung / Stornierung per Banküberweisung: CHF 50.00 (ca. 30 Euro)

Überprüfung der Entschädigung

Ausländische Scheckeinzahlungen werden nur zu Investitionszwecken akzeptiert.

Verschiedenes

(Dasselbe wie Geschäftskonten)

  • Internet-Banking:

(Jahresgebühr, halbjährlich in Rechnung gestellt)

  • Abhebung / Einzahlung in Fremdwährung:
  • Post zurückbehalten (pro Jahr):
  • Pseudonymes Konto (pro Jahr):
  • Bearbeitungsgebühr (pro Artikel):

Bearbeitung von Sonderwünschen per E-Mail, Fax oder Telefon

  • SWIFT-Bestätigung

Ersucht am Tag der Hinrichtung

  • SWIFT-Bestätigung

Später als am Tag der Hinrichtung beantragt

  • Bankreferenz
  • Due-Diligence-Gebühren für Garantien, Aktien, Anleihezertifikate, Akkreditive oder andere Dokumentenbearbeitungsgebühren

CHF 500.00 (etwa 310 Euro)

1.00%
CHF 100.00 (etwa 60 Euro)

CHF 100.00 (ca. 60 Euro)
CHF 30.00 (ca. 18 Euro)

CHF 30.00 (ca. 18 Euro)
CHF 60.00 (ca. 40 Euro)
CHF 200.00 (ca. 60 Euro)
0,1% -1%
CHF 500.00 (ca. 310 Euro) min.

Wenn Sie ein europäisches Bankkonto in Liechtenstein eröffnen möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Experten